Cisterscapes2024-02-28T14:36:15+01:00

Kulturlandschaft als europäisches Erbe

Der im Mai 2022 neu eröffnete Weg der Zisterzienser ist ein 5000 km langer Kulturwanderweg, der durch sechs europäische Länder führt. Teilstreckeneröffnungen in den Partnerstätten (siehe Terminübersicht) laden zum Entdecken und Wandern ein. Der Weg verbindet die 17 Klosterlandschaften des Cisterscapes-Netzwerks und berührt unterwegs zahlreiche weitere attraktive Sehenswürdigkeiten. Er führt durch besonders unberührte Landschaften, die mit kulinarischen Spezialitäten und architektonischen Schätzen aufwarten. Der Weg ist nach Cîteaux im Burgund, der Wiege des Ordens, ausgerichtet, wo sich alle Äbte zum jährlichen Generalkapitel trafen.

Das 2019 gegründete Netzwerk Cisterscapes macht das grenzübergreifende kulturelle Erbe zisterziensisch geprägter Landschaften sichtbar. Insgesamt 17 Partner aus fünf europäischen Ländern, darunter eine Reihe aktiver Konvente, gehören dem Netzwerk an. Koordiniert vom Landkreis Bamberg als Teil der Klosterlandschaft Ebrach bewirbt sich das Netzwerk aktuell um das Europäische Kulturerbe-Siegel. Alle Klöster des Netzwerks entstammen der Filiationslinie der Primarabtei Morimond, einem der aktivsten Klöster bei der Ausbreitung des Ordens in Mittel- und Osteuropa.

Europäisch vernetzt

Vernetzung und regelmäßiger Austausch waren das Erfolgsrezept der Zisterziensermönche. Sie waren aktive Europäer und prägten unsere Kulturlandschaften nachhaltig. Auf den Spuren der weißen Mönche verbindet der Weg der Zisterzienser heute wieder die Menschen und Landschaften unseres Projekts – auf über 5.000 km. Das Europäische Grundprinzip einer Einheit in der Vielfalt, getragen von gemeinsamen Werten, liegt Cisterscapes – Cistercian landscapes connecting Europe im Erbgut.

Ich freue mich deshalb besonders auf unseren europäischen Kulturwanderweg, der die Verbundenheit unserer reizvollen Landschaften von Polen, Tschechien und Slowenien über Deutschland und Österreich bis ins französische Burgund mit allen Sinnen erlebbar macht.

Johann Kalb
Landrat Landkreis Bamberg
Ratsvorsitzender Europäische Metropoloregion Nürnberg

Auf den Spuren der Zisterzienser

Wie keine andere Gruppe des Mittelalters haben die Zisterzienser die europäische Kulturlandschaft geprägt. Auf dem höchsten Wissensstand ihrer Zeit schufen sie neue Landschaftstypen und verbreiteten sie in ganz Europa. Dies ist auch heute noch vielerorts zu erkennen.

Die neue Route verbindet Zisterzienserlandschaften von Frankreich über Deutschland nach Polen, Tschechien, Österreich und Slowenien. Hier wird ein grenzübergreifendes Netzwerk erfahrbar, das viele Jahrhunderte vor der Gründung der Europäischen Union bereits den Gedanken der Einheit in der Vielfalt verwirklichte.

Wandern ist die natürlichste, nachhaltigste und umwelt- schonendste Art des Erlebens. Erwandern wir uns auf dem Zisterzienserweg ein faszinierendes Stück europäischer Kulturgeschichte!

Dr. Gerhard Ermischer
Präsident Wanderverband Bayern Vizepräsident Europäische Wandervereinigung

FILM: Landschaften der Zisterzienser – Spuren in Europa (2023)

Trailer 3:23 Min.

Film 41:30 Min.

KURZFILM: Meister des Wasserbaus – die Zisterzienser

Trailer 0:00 Min.

Kurzfilm 7:14 Min.

Die Cisterscapes-App

Jetzt downloaden!

Einige der Elemente aus den Klosterlandschaften sind auch als 3D-Modell zur Ansicht verfügbar. Sie finden die Inhalte zur Klosterlandschaft Ebrach auf der eigens erstellten, neuen Landing Page!

Macher, Unterstützer, Begeisterte:
die Menschen hinter Cisterscapes

Der Zisterzienserweg verläuft auf vorhandenen, bereits markierten Wanderwegen. Immer wieder leiten kleine Abstecher zu weiteren Elementen der Klosterlandschaft.
Der Weg der Zisterzienser ist nicht mit einem eigenen Markierungszeichen gekennzeichnet. Bitte orientieren Sie sich mit Hilfe der gpx-Daten, mit Wanderkarten oder anhand der Markierungszeichen der jeweils mitgenutzten Wanderwege.

Unsere Teilstrecken mit allen Abstechern, Abkürzungen und interessanten Zwischenzielen gibt es auch bei www.outdooractive.com (in der Touren- suche bitte den Filter „Fernwanderwege“ benutzen). Wir empfehlen, die kostenfreie Outdooractive-App zu installieren.

Übernachtung

Eine Übernachtung ist in vielen Klöstern möglich. Bitte fragen Sie dort direkt an. Weitere Übernachtungsmöglichkeiten finden Sie bei den regionalen und örtlichen Tourist-Informationen.

Die Zisterzienser als Landschaftsgestalter

Weltabgeschiedenheit und das Leben von der eigenen Hände Arbeit waren zentrale Ideale der Zisterzienser.
Sie gestalteten die ihnen übertragenen Landstriche nach ihren Bedürfnissen um. Noch heute lassen sich die Spuren dieser Arbeit entdecken.

Veranstaltungen

Neueste Beiträge

Nach oben